Bierherstellung

Was wird benötigt, um ein echtes Egger Bier zu brauen?

Das Geheimnis der Bierherstellung besteht in der harmonischen Abstimmung und im ausgeglichenen Miteinander aller verwendeten Zutaten. Die Stammwürze, der Gärvorgang durch die Hefe, sowie das Wasser sind entscheidend in diesem Prozess. Darauf wird in der Brauerei Egg besonderes Augenmerk gelegt.

 

Gutes Quellwasser

Die Grundlage für das schmackhafte Egger Bier ist frisches Bergquellwasser, das am Fuße der Winterstaude entspringt. Durch die natürliche, gute Gesamtbeschaffenheit des Quellwassers steht es ohne jegliche Aufbereitung als Geschmacksträger zur Verfügung und gibt dem Bier seine charakteristische Note.

Gerste

Gerste? Heißt es nicht „Hopfen und Malz – Gott erhalt´s“?

Aus der Braugerste entsteht durch das Mälzen das Malz. Die gedarrte Gerste beziehungsweise das Malz verleiht dem Egger Bier Farbe, Kraft und Geschmack. Es kommen nur ausgesuchte, vollkommen naturbelassene und garantiert gentechnologiefreie Sorten zum Einsatz.

Hopfen

Der Hopfen spielt eine große Rolle beim Brauen. Insbesondere beim Egger Edel Pils wird der berühmte Saazer Aromahopfen verwendet, der dem Pils seine unverwechselbare Seele verleiht. Für die übrigen Biersorten kommt der Hopfen aus der Hallertau. Hopfen ist mitverantwortlich für den Biercharakter, die gute Schaumbildung und die natürliche Haltbarkeit des Bieres.

 

Hefe

Reinzuchthefe wird für die gezielte Gärung verwendet. Durch eine genau kontrollierte Gärung erhält das Egger Bier seinen harmonischen Körper und den unverwechselbaren Geschmack. Heute wird das Bier nicht mehr in Gärbecken, sondern in modernen Gärtanks gereift.